Die Regatten der Hanseboot Baltic IRC Wertung

Übergreifende Baltic IRC Wertung

Eine Idee findet international Beachtung:
Unterstützt von der Hanseboot kann man sich durch die Teilnahme an einzelnen Regatten in einer Art nordeuropäischen Rangliste wiederfinden.

Ähnliche Konzepte in anderen Regionen oder Klassen haben dazu geführt, dass die Segler mit Ihren Booten mehr an internationalen Regatten teilnehmen. Das Austausch untereinander wird besser, das seglerische Niveau steigt, und alles macht mehr Spaß.

Ideengeber Volker Andre freut sich über die Resonanz auf seine Idee: Über 20 Yachten haben sich schon in eine Liste eingetragen, um zu zeigen, an welchen Regatten sie teilnehmen werden.

Toll auch für Skagen Rund und die Nordseewoche: 2 Norweger und ein Däne scheinen sich auf den Weg zum Roten Felsen zu machen.

In Europa ist IRC auf dem Vormarsch. Dadurch, dass die Vermessungsformel vom RORC geheim gehalten wird, können Konstrukteure die Boot nicht – oder nur auf Verdacht – für die Formel optimieren. Formellücken können nicht mehr durch das Studium der Regeln gezielt ausgenutzt werden.

Die Folge ist bisher: IRC-Schiffe werden so schnell wie möglich gebaut, und nicht so schnell wie möglich nach berechneter Zeit. Entsprechend produziert die Formel schöne, schnelle, seetüchtige Schiffe, die extrem viel Spaß machen. Und der Wiederverkaufswert dieser Boote ist ebenfalls höher als die der schnell veralteten Formelausnutzer unter IOR oder IMS. Kein Wunder, dass Eigner lieber IRC-Boote bauen oder kaufen.

Aber auch anderes vermessene Boote, Dansk Handicap, ORC, IMS oder IOR lassen sich nach IRC vermessen, so dass jeder an der Wertung teilnehmen kann. Viele der Angaben auf den Messbriefen können für IRC übernommen werden, so dass die Vermessung sehr preiswert werden kann.

International gibt es kaum Fachpresse, die die Idee der Hanseboot Baltic IRC-Wertung nicht begeistert aufgreift.

Mehr Informationen gibt es hier:
Zur Baltic IRC Wertung
Mehr Infos zur IRC-Formel >>


Share

Jetzt bestellen! Der 3X1-Racer. Carbon made in Germany! Video ansehen! >>

Die Meldungen der Woche:
Möchten Sie immer informiert sein? Unseren kostenlose maritime Wochenennews können Sie hier bestellen >>

Kommentare, Anregungen, Briefe und Beiträge sind
immer willkommen: redaktion@stockmaritime.com